Kurzbeschrieb

Elementare Kenntnisse des Medizinalrechts bewirken Sicherheit und Gelassenheit im Umgang mit zu betreuenden Menschen und deren Angehörigen.

Basiskenntnisse über die Entscheidungsbefugnisse von betreuten Menschen und mögliche Vertretungsverhältnisse vermitteln dem pflegenden und betreuenden Personal Sicherheit und die so wichtige Gelassenheit im Umgang mit den zu betreuenden Menschen und deren Angehörigen.

weiter lesen...weniger lesen...

Inhalte

  • Welche Rechte und Pflichten haben Personen, die in einem Alters-/Pflegeheim oder durch die Spitex betreut wohnen?
  • Wer ist entscheidungsbefugt für medizinische und finanzielle Entscheidungen?
  • Bedeutung des Begriffes „Urteilsfähigkeit“
  • Wie bereite ich mich auf den Fall einer möglichen Urteilsunfähigkeit vor?
    • Durch einen Vorsorgeauftrag
    • Durch eine Patientenverfügung
  • Was geschieht, sofern im Falle einer Urteilsunfähigkeit keine Selbstvorsorge getroffen worden ist?
  • Aufgaben der vertretungsberechtigten Person
  • Was geschieht bei Konflikten zwischen der vertretungsberechtigten Person und ihrem Betrieb?
  • Voraussetzungen für bewegungseinschränkende Freiheitsmassnahmen an urteilsunfähigen Personen
  • Bedeutung und Problematik der Generalvollmacht
  • Wie werden hilfsbedürftige Erwachsene durch behördliche Massnahmen geschützt?
weiter lesen...

Ziele

  • Die den betreuten Menschen und ihren Angehörigen zustehenden Rechte und deren Grenzen kennen
  • Basiskenntnisse erwerben, unter welchen Voraussetzungen betreute Menschen selber für sich Entscheidungen treffen können und was geschieht, sofern sie dazu nicht mehr in der Lage sind.
  • Konsequenzen von Vertretungsverhältnissen für das pflegende und betreuende Personal
weiter lesen...

Zielgruppe

Personen aller Stufen, die in Alters-/Pflegeheimen, im betreuten Wohnen oder in der Spitex pflegerische Tätigkeiten ausüben oder Betreuungs- oder Führungsaufgaben wahrnehmen.

Lehrbeauftragte/-r

Sabine Bammatter, Juristin, selbständige Tätigkeit, Richterin am Sozialversicherungsgericht BS, Dozentin, Kurse und Beratung im Gesundheits- und Sozialrecht 

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau / 9.15-16.30 Uhr

Kosten

CHF 290.–

Lehrbeauftragte/-r

Sabine Bammatter, Juristin, selbständige Tätigkeit, Richterin am Sozialversicherungsgericht BS, Dozentin, Kurse und Beratung im Gesundheits- und Sozialrecht 

Buchen

BeginnInhalte sortieren EndeInhalte sortieren NummerInhalte sortieren Buchen
21.09.2020 21.09.2020 Präsenztage 520.182.00-202

Datum passt nicht?

Dieser Kurs wird nochmals durchgeführt

zurück zu allen Angeboten

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, bei der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Moni Stäuble

Moni Stäuble

Sachbearbeiterin Kurse

Kauffrau, MPA

Bei Fragen rund um die 1-3-tägigen Kurse bin ich gerne Ihre Ansprechperson. Ich organisiere die Kurse und bin für die Administration zuständig. Mit unkomplizierten Lösungen erfülle ich (fast) alle Kundenwünsche und -anliegen ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Als Kauffrau mit medizinischem Hintergrund bringe ich mein Fachwissen ein und kombiniere meine Teilzeitanstellung ideal mit meinen Familienaufgaben.

E-Mail

©2020 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz