Kurzbeschrieb

Entwicklungen im Sozial- und Gesundheitswesen zeigen, dass Betreuung im Alter nicht mehr nur als Ergänzung zur Haushilfe und Pflege, sondern als wesentlicher und eigenständiger Bestandteil der Sozial- und Gesundheitsversorgung an Bedeutung gewinnt. Um auch im Alter zu Hause oder in  einer Langzeitinstitution gesund zu leben, und im nahen Umfeld am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, müssen ältere Menschen auf Betreuungsleistungen zählen können, die qualitätsvoll, aber auch bezahlbar sind. Solche Angebote fehlen jedoch häufig und dort, wo es solche gibt, ist es oft unklar, ob diese den Anforderungen genügend Rechnung tragen. 

Mit der neuen Studie zur guten Betreuung im Alter von Prof. Dr. Carlo Knöpfel und seinem Team liegen erstmals konkrete Begriffserklärungen, die Beschreibung von Handlungsfeldern und Leitlinien zur betrieblichen und fachlichen Umsetzung einer guten Betreuung im Alter vor. Für die Implementierung von Betreuungskonzepten sind verschiedene fachliche und betriebliche Voraussetzungen zu berücksichtigen. Dies fordert alle Beteiligten und macht neue Konzeptionen und Kompetenzen notwendig. Das vorliegende Fachseminar bietet Ihnen die Gelegenheit, mit einer Kombination von fundiertem Wissen und anregenden Praxisbeispielen zentrale Aspekte dieses Zukunftsthemas zu beleuchten und konkrete Impulse und Inspiration für die nächsten Schritte in Ihrer Arbeit zu erhalten.

weiter lesen...weniger lesen...

Inhalte

  • Entwicklungen und Trends in der Gesellschaft und in der Alterspolitik, welche die Betreuung im Alter beeinflussen
  • Gute Betreuung zu Hause, im intermediären und im stationären Bereich
  • Kosten und Finanzierungsansätze von Betreuungsangeboten
  • NPO-spezifisches Qualitätsmodell: gesamtwirtschaftliche, gesellschaftspolitische, betriebswirtschaftliche und fachliche Ebene
  • Rahmenbedingungen für eine qualitätsvolle Umsetzung: Leitlinien, Qualitätsmerkmale und Ressourcen für die betriebliche Gestaltung
  • Herausforderungen und Fragestellungen einer strategisch ausgerichteten Personal- und Organisationsentwicklung
  • Implementierung von Betreuungsmodellen: Veränderungsprozesse gestalten
  • Best Practice-Instrumente und -Methoden aus dem Praxisfundus
  • Erstellen einer Projektskizze für eine betriebliche Umsetzung
weiter lesen...

Ziele und Nutzen

Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit Herausforderungen und Fragestellungen der aktuellen Alterspolitik in der Schweiz auseinander,
  • wissen was unter guter Betreuung zu Hause, im intermediären und im stationären Bereich zu verstehen ist und welche Bedingungen dazu für eine qualitätsvolle Umsetzung erfüllt sein müssen
  • sind über Kosten und Finanzierungsansätze von Betreuungsangeboten informiert
  • kennen praxisnahe Konzepte, Instrumente und Ressourcen, um die betrieblichen Rahmenbedingungen anzupassen oder zu entwickeln
  • lernen ein gesamtheitliches NPO-spezifisches Qualitätsmodell als Voraussetzung für eine qualitätsvolle Umsetzung von Veränderungsprozessen in der betrieblichen Praxis kennen
  • setzen sich mit Szenarien und Organisationsmodellen der aktuellen und zukünftigen Betreuung in der Altersarbeit auseinander und diskutieren Aufgaben der organisatorischen Gestaltung
  • machen eine Standortbestimmung in Bezug auf das Verständnis und die Umsetzung der Betreuung im eigenen Betrieb und erhalten Entscheidungsgrundlagen für die Weiterentwicklung und erstellen eine Projektskizze der nächsten Schritte für eine betriebliche Umsetzung
weiter lesen...

Zielgruppe

Das Fachseminar richtet sich an Führungs- und Fachpersonen im Sozial- und Gesundheitswesen, aus Langzeitinstitutionen, Spitex-Organisationen, Tagesheimen, Wohnangeboten mit Dienstleistungen und weiteren Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen. Personal- und Qualitätsverantwortliche, Projektleitende und Fachkräfte, welche Betreuungsaufgaben übernehmen.

Programm

Vormittag


Inputreferat 
Gute Betreuung im Kontext aktueller alterspolitischen Herausforderungen 
Prof. Dr. Carlo Knöpfel, FHNW

Workshops: Gute Betreuung im Alter in der eigenen Organisation 


Inputreferat 
Einführung in ein NPO-spezifisches Qualitätsmodell und deren Implementierung am Beispiel des Case Management Konzepts
Maja Nagel Dettling

 

Vorstellen eines Praxismodells 
Good Practice Beispiel aus einer Langzeitinstitution

Nachmittag

Vorstellen eines Praxismodells
Good Practice Beispiel aus der Spitex

Workshops: Implementierung guter Betreuung in der eigenen Organisation

Inputreferat 
Kosten, Finanzierung und Argumente für eine gute Betreuung
Prof. Dr. Carlo Knöpfel, FHNW

Entwicklung einer Projektskizze für eine betriebliche Umsetzung

Referenten

  • Prof. Dr. Carlo Knöpfel, Dozent, Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung, Hochschule für Soziale Arbeit der FHNW, Muttenz
  • Maja Nagel Dettling, Bildungs- und Organisationsberatung, Stäfa
  • Gastreferentinnen und Referenten aus der Praxis

Ort / Zeit

Mittwoch, 15. September 2021, 09.15 – 16.30 Uhr

Careum Weiterbildung, Mühlemattstrasse 42, Aarau

Kosten

Teilnahmegebühr CHF 350 inkl. Pausenerfrischungen und Mittagessen.

Weitere Infos

Administration
Natalie Wirz, Sachbearbeiterin Tagungen
E-Mail: natalie.wirz@careum-weiterbildung.ch

Stornierung
Eine Stornierung der Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Die Annullierung der Anmeldung für die Veranstaltung ist bis zum 1. Juli 2021 ohne Kostenfolge möglich. Nach diesem Termin oder bei Nichterscheinen zur Veranstaltung ist die Rechnung zur Zahlung fällig und keine Rückerstattung mehr möglich. Sie können jedoch Ihre Anmeldung auf eine Kollegin, einen Kollegen übertragen. In diesem Fall verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.–.

Buchen

BeginnInhalte sortieren EndeInhalte sortieren NummerInhalte sortieren Buchen
15.09.2021 15.09.2021 Unterrichtstage 605.009.21

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, von der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Natalie Wirz

Natalie Wirz

Leiterin Infrastruktur / Leiterin Tagungsmanagement / Sachbearbeiterin Evivo

Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis

Als Leiterin Infrastruktur lege ich besonderen Wert darauf, dass sich alle unsere Gäste im Careum-Haus wohl fühlen. Mit grosser Freude und hoher Kundenorientierung organisiere ich zudem die Tagungen und Events bei Careum Weiterbildung. Unseren Kunden und Kundinnen möchte ich jede Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis machen, so dass sie mit Freude wiederkommen.

E-Mail

©2021 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz