Kurzbeschrieb

Seit 1. Januar 2013 gilt in der Schweiz das neue Kindes- und Erwachsenschutzrecht, welches die Autonomie des Menschen in den Vordergrund stellt.

Trotzdem ist es im medizinischen Alltag oft nicht klar, wie der Wille der urteilsunfähigen Person im Notfall tatsächlich lautet. Dadurch entstehen immer wieder für die Betroffenen, ihre Angehörigen aber auch die Behandlungsteams äusserst schwierige Situationen. Dies erzeugt bei allen Beteiligten Unsicherheit, Stress, Unzufriedenheit oder Schuldgefühle.

Das Ziel der gesundheitlichen Vorausplanung gemäss dem Konzept von Advance Care Planning ist es, dass der Patientenwille proaktiv besprochen, verständlich dokumentiert und dadurch ohne Unklarheiten umsetzbar wird.

Das Konzept Advance Care Planning verbreitete sich seit den 1990er Jahren aus den USA und Kanada zunächst im englischsprachigen Raum und später dann auch in deutschsprachigen Gebieten, Asien oder Afrika. Zahlreiche internationale, aber auch in der Schweiz durchgeführte Studien und wissenschaftliche Publikationen, befassen sich mit dem Konzept der gesundheitlichen Vorausplanung und konnten dessen Wirksamkeit zur Stärkung der Patientenautonomie aufzeigen. Zudem hilft das Konzept Entscheidungskonflikte sowohl bei den Vorausplanenden selbst als auch bei ihren Angehörigen signifikant zu senken.

Bei der gesundheitlichen Vorausplanung handelt es sich um einen Prozess, dessen zentrales Element der gemeinsame Dialog zwischen Beratenden, Vorausplanenden, Angehörigen und dem Behandlungsteam ist. Diese Gespräche erfolgen oft im interdisziplinären Setting durch Pflegefachpersonen, Sozialarbeitenden, Seelsorgenden, Physio- oder Ergotherapeut:innen oder Ärzt/-innen.

weiter lesen...weniger lesen...

Zielgruppe

Alle an diesem Thema interessierten Personen.

Referenten

Frau Dr. med. Barbara Loupatatzis studierte Humanmedizin in Tübingen und München. Ihre Facharztausbildung als Radioonkologin absolvierte sie in Bern und Zürich. Parallel dazu erwarb sie den Master Palliative Care in Freiburg im Breisgau und begann als spezialisierte Palliativmedizinerin zu arbeiten, zuächst am UniversitätsSpital Zürich und aktuell im spezialisierten ambulanten Palliative Care Team des Spital Wetzikon im Zürcher Oberland. Seit 2011 arbeitet sie als ACP-Expertin sowohl in diversen Studien und Projekten als auch in Unterricht, Lehre und der Qualitätssicherung mit.

Ort / Zeit

Freitag, 10. Dezember 2021, 13.30-15.00 Uhr

Online via ZOOM

Kosten

CHF 100.–

Weitere Infos

Stornierung

Eine Stornierung der Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Die Annullierung der Anmeldung für die Veranstaltung ist bis 30 Tage vor Durchführung ohne Kostenfolge möglich. Nach diesem Termin oder bei Nichterscheinen zur Veranstaltung ist die Rechnung zur Zahlung fällig und keine Rückerstattung mehr möglich. Sie können jedoch Ihre Anmeldung auf eine Kollegin, einen Kollegen übertragen. In diesem Fall verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.–.

In Zusammenarbeit mit dem Verein ACP Swiss

Buchen

BeginnInhalte sortieren EndeInhalte sortieren NummerInhalte sortieren Buchen
10.12.2021 10.12.2021 Unterrichtstage 605.0016.21

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, von der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Béatrice Amstutz

Béatrice Amstutz

Sachbearbeiterin Finanzen und Tagungsmanagement

Kauffrau

Zuständig für administrative Belange rund ums Tagungsmanagementgeschäft und den Verein Evivo Netzwerk, bin ich motiviert, für einen reibungslosen Ablauf und eine hohe Kundenzufriedenheit zu sorgen.
Als Sachbearbeiterin Rechnungswesen unterstütze ich zudem die Finanzbuchhaltung in verschiedenen Bereichen.

Mit kreativem und lösungsorientiertem Denken stelle ich mich meinen vielseitigen Aufgaben und arbeite engagiert und mit Freude zum Wohle unserer Kunden.

E-Mail

©2021 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz