Kurzbeschrieb

Strategien, um Emotionsregulation und Emotionstoleranz zu fördern

Viele psychisch kranke Menschen werden oft von starken Gefühlen überflutet (Beispiel Borderline, akute Psychose) oder haben gar keinen Zugang zu ihren Gefühlen (Beispiel Depression). Nicht nur in Krisensituationen sondern auch in der Krankheitsverarbeitung und im Recoveryprozess sind der Umgang mit leidvollen Gefühlen und die Aktivierung angenehmer Gefühle zentral.
Wie können wir Klienten und Klientinnen helfen, gut mit ihren Gefühlen wie Angst, Trauer, Verzweiflung, unkontrollierte Wut oder starke Scham umzugehen? Und wie kommen Helfende mit ihren eigenen Gefühlen wie Ohnmacht, Ekel oder Ärger zurecht? Dieser Kurs bietet dazu konkrete Handlungsstrategien für den Alltagseinsatz.

Inhalte

  • Einführung in emotionsfokussierte Alltagsbegleitung
  • Grundinformationen zu Gefühlen: Funktion, Entstehung, Hintergründe von Gefühlen
  • Unterscheidung überregulierte vs. unterregulierte Klienten
  • Achtsamkeitsorientierter Umgang mit Gefühlen

Ziele

  • Klienten helfen, eigene Gefühle wahrzunehmen und diese auf eine heilsame Art zu regulieren
  • Schwierige Gefühle von Klienten mittragen ohne selber davon überflutet zu werden
  • Ihre eigenen Gefühle besser wahrnehmen und regulieren

Zielgruppe

Pflegende, die mit psychisch kranken Menschen arbeiten oder in anderen Kontexten mit Gefühlen von Klienten konfrontiert sind

Dauer

2 Tage

Abschluss

Kursbestätigung

Lehrbeauftragte/-r

Andreas Knuf, Psychotherapeut, 20-jährige Berufserfahrung im Sozialpsychiatriebereich, davon 9 Jahre für die Pro Mente Sana in Zürich

Buchveröffentlichung zu Gefühlen: „Ruhe ihr Quälgeister. Wie wir den Kampf gegen unsere Gefühle beenden können.“, Arkana-Verlag

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau / 9.15-16.30 Uhr

Kosten

CHF 640.–

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
27.08.2020 28.08.2020 Präsenztage 520.095.00-201

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter, Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, bei der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Moni Stäuble

Moni Stäuble

Sachbearbeiterin Kurse

Kauffrau, MPA

Bei Fragen rund um die 1-3-tägigen Kurse bin ich gerne Ihre Ansprechperson. Ich organisiere die Kurse und bin für die Administration zuständig. Mit unkomplizierten Lösungen erfülle ich (fast) alle Kundenwünsche und -anliegen ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Als Kauffrau mit medizinischem Hintergrund bringe ich mein Fachwissen ein und kombiniere meine Teilzeitanstellung ideal mit meinen Familienaufgaben.

E-Mail

©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz