Kurzbeschrieb

Sicherheit gewinnen beim Stellen von Pflegediagnosen

Pflegediagnosen bilden die Grundlage für eine problem-, risiken- und ressourcenorientierte Pflege. Im Rahmen des Pflegeprozesses gehört es zu den Kernaufgaben der Pflege Pflegediagnosen zu erkennen und zu benennen. In diesem Workshop werden zuvor eingereichte Fragen beantwortet und es wird anhand eigener Praxisbeispiele geübt, wie Pflegediagnosen kompetent gestellt werden können. Der fachliche Austausch untereinander und die Beratung durch den Pflegeeexperten (Dozenten) unterstützen dabei das individuelle pflegediagnostische Arbeiten.

Inhalte

  • Der pflegediagnostische Prozess und das Outcome-Present-State-Testing-Modell (OPST)
  • Pflegediagnosen nach NANDA-I, neue Diagnosen, aktuelle Entwicklungen
  • Die P-E-S-Struktur und Concept Maps zur Dokumentation von Pflegediagnosen
  • Analysieren und Visualisieren eigener Praxisbeispielen (Einzel- und Gruppenarbeiten, Expertenberatung, Concept Mapping)

Ziele

  • Im eigenen Berufsalltag genaue Pflegediagnosen stellen
  • Über aktuelle Entwicklungen informiert sein
  • systematisch nach dem pflegediagnostischen Prozess vorgehen
  • Pflegediagnosen nach NANDA in P-E-S-(R)/PR-Struktur formulieren und mit Concept Maps visualisieren

Zielgruppe

Dipl. Pflegefachpersonen mit Vorkenntnissen bzgl. Pflegediagnosen und Pflegediagnostik

Dauer

1 Tag

Abschluss

Kursbestätigung "Pflegediagnostik: sattelfest werden - Übungs- und Vertiefungsworkshop"

Lehrbeauftragte/-r

Jürgen Georg, Pflegefachmann, -lehrer, -wissenschaftler (MScN), Lektor beim Verlag Hogrefe

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau / 9.15-16.30 Uhr

Kosten

CHF 290.–

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
04.12.2020 04.12.2020 Präsenztage 520.130.00-201

Ihre Ansprechpersonen


©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz