Kurzbeschrieb

Soziale Interaktion von Menschen bessern

An Einsamkeit leiden etwa 6-10% der Bevölkerung vorübergehend oder dauerhaft. Einsamkeit ist genauso gesundheitsschädlich wie Zigaretten- und Alkoholkonsum sowie fehlende Bewegung. Höchste Zeit, dass dieses Phänomen umfassend für Pflegeberufe dargestellt wird. Wie Einsamkeit erklärt, verstanden, eingeschätzt und in seinen Folgen und Gefahren gelindert oder verhindert werden kann ist Thema dieses Kurses.

Inhalte

  • Einsamkeit: Vorkommen, Konzept, gesundheitliche Folgen, Mythen und Fakten
  • Einsamkeit einschätzen: Hamburger Einsamkeitsskala, Beziehungsnetzwerke
  • Einsamkeit in Pflegemodellen und Pflegeprozess
  • Pflegediagnosen: Einsamkeit, Vereinsamungsgefahr, soziale Isolation und Bereitschaft für eine verbesserte soziale Interaktion
  • Pflegeinterventionen zu Vereinsamungsprävention und Sozialisationsförderung

Ziele

  • Gesundheitliche Bedeutung von Einsamkeit verstehen können
  • Einsamkeit einschätzen und Beziehungsnetze darstellen können
  • Merkmale, Einflussfaktoren und Risikofaktoren von Einsamkeit und Vereinsamungsgefahr erkennen
  • Einsamkeit vorbeugen und lindern, Sozialisation fördern können

Zielgruppe

Dipl. Pflegefachpersonen, Fachpersonen Gesundheit/Betreuung, Spitexleitende

Dauer

1 Tag

Abschluss

Kursbestätigung "Einsamkeit und Vereinsamungsgefahr erkennen, vorbeugen und lindern"

Lehrbeauftragte/-r

Matthias Bähr, Berufschullehrer im Gesundheitswesen, Pflegefachmann, Praxisbegleiter Basale Stimulation, Autor

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau / 09.15-16.30 Uhr

Kosten

CHF 290.–

Literatur-Tipp

Hax-Schoppenhorst, T. (Hrsg.). Das Einsamkeitsbuch. Bern: Hogrefe.

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
26.11.2020 26.11.2020 Unterrichtstage 520.178.00-201

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, von der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Moni Stäuble

Moni Stäuble

Sachbearbeiterin Kurse

Kauffrau, MPA

Bei Fragen rund um die 1-3-tägigen Kurse bin ich gerne Ihre Ansprechperson. Ich organisiere die Kurse und bin für die Administration zuständig. Mit unkomplizierten Lösungen erfülle ich (fast) alle Kundenwünsche und -anliegen ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Als Kauffrau mit medizinischem Hintergrund bringe ich mein Fachwissen ein und kombiniere meine Teilzeitanstellung ideal mit meinen Familienaufgaben.

E-Mail

©2020 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz