Kurzbeschrieb

Psychische Schutzfaktoren und Widerstandskräfte bei Klienten und Pflegenden erkennen, stabilisieren und aktivieren

Krisenhafte kritische Lebensereignisse und widrige Arbeitssituationen zwingen so manche Patientinnen und Patienten sowie Pflegende in die Knie. Wieder aufzustehen, zum «Stehaufmännchen» zu werden, gelingt häufig nur mit Resilienz und der psychischen Widerstandskraft von Menschen. Der Kurs klärt den Begriff der Resilienz und beschreibt unterschiedliche Schutzfaktoren psychischer Widerstandskraft. Er zeigt wie Resilienz pflegediagnostisch erkannt, differenziert und entwickelt werden kann und beschreibt Ergebnisse, Möglichkeiten und Massnahmen, um Resilienz bei Patienten und Pflegenden zu stabilisieren und zu fördern. 

Inhalte

  • Pflegekonzept Resilienz: Herkunft, Begriff, Bedeutung und Unterscheidung
  • Resilienzassessment – Schutzfaktoren einschätzen
  • Merkmale und Schutzfaktoren der Pflegediagnosen: Bereitschaft für eine verbesserte Resilienz und (Gefahr einer) beeinträchtigte(n) Resilienz
  • Pflegeziel: persönliche Resilienz
  • Interventionen, um Resilienz bei Patientinnen/Patienten und Pflegenden zu entwickeln, zu fördern, wiederherzustellen und zu stabilisieren.

    Ziele

    Die Teilnehmenden

    • begreifen und unterscheiden den Begriff der Resilienz und seine Bedeutung
    • schätzen Resilienz beeinflussende und schützende Faktoren sowie Merkmale ein
    • erkennen eingeschränkte und entwicklungsfähige Widerstandskräfte des Menschen
    • entwickeln und stabilisieren Resilienz fördernde Schutzfaktoren bei Pflegenden und Patientinnen und Patienten

    Zielgruppe

    Pflegefachpersonen, FaGe, FaBe

    Dauer

    1 Tag

    Abschluss

    Kursbestätigung "Resilienz - unwiderstehlich widerständig werden"

    Lehrbeauftragte/-r

    Jürgen Georg, Pflegefachmann, -lehrer, -wissenschaftler (MScN), Lektor und Redaktor

    Ort / Zeit

    Careum Weiterbildung, Aarau / 09.15-16.30 Uhr

    Kosten

    CHF 290.–

    Literatur-Tipp

    McAllister, M.; Lowe, J. B. (2013). Resilienz und Resilienzförderung bei Pflegenden. Bern: hogrefe

    Buchen

    Beginn Ende Nummer Buchen
    25.02.2021 25.02.2021 Unterrichtstage 520.097.00-211

    Ihre Ansprechpersonen


    Bruno Umiker

    Bruno Umiker

    Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

    MAS ZFH Ausbildungsmanagement
    CAS ZFH Ausbildner
    Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

    Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, von der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

    E-Mail
    Moni Stäuble

    Moni Stäuble

    Sachbearbeiterin Kurse

    Kauffrau, MPA

    Bei Fragen rund um die 1-3-tägigen Kurse bin ich gerne Ihre Ansprechperson. Ich organisiere die Kurse und bin für die Administration zuständig. Mit unkomplizierten Lösungen erfülle ich (fast) alle Kundenwünsche und -anliegen ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Als Kauffrau mit medizinischem Hintergrund bringe ich mein Fachwissen ein und kombiniere meine Teilzeitanstellung ideal mit meinen Familienaufgaben.

    E-Mail

    ©2020 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz