Kurzbeschrieb

Sich nach der Veränderung des Körperbildes wieder im eigenen Körper wohl fühlen lernen

Die Anlage eines Stomas, die Entfernung einer Brust, die Verbrennung von Körperteilen oder Hautausschläge, Gewebewucherungen und eine Inkontinenz können dazu führen, dass sich Menschen nicht mehr wohl fühlen in ihrem Körper. In der Folge lehnen sie ihren Körper ab, verweigern die Unterstützung bei der Rehabilitation oder ziehen sich von ihren Mitmenschen zurück und vereinsamen. Um diesen Teufelskreis einzuschätzen, zu erkennen und zu durchbrechen, braucht es Kenntnisse über das Selbstkonzept und Körperbild von Menschen und seine Elemente, um Interventionen zu entwickeln, die das Körperbild einer Person festigen, fördern und unterstützen.

Inhalte

  • Körperbild als Teil des Selbstkonzeptes eines Menschen
  • Körperrealität, -ideal und -präsentation als Elemente und Aspekte des Körperbildes
  • Pflegeassessment des Körperbildes (Body Image Mapping)
  • Merkmale, Risikofaktoren und beeinflussende Faktoren einer Körperbildstörung
  • Pflegeinterventionen und -prinzipien und Evaluation bei Körperbildstörungen

Ziele

Die Teilnehmenden

  • verstehen das Körperbild als Teil des Selbstkonzeptes einer Person und beschreiben Elemente und Aspekte des Körperbildes eines Menschen
  • lernen Methoden und Instrumente zur Einschätzung des Körperbildes kennen.
  • erkennen Merkmale und beeinflussende Faktoren einer Körperbildstörung wie Erkrankungen, Behandlungen und Behinderungen
  • lernen Pflegeinterventionen und -prinzipien bei Körperbildstörungen kennen
  • lernen Kriterien zur Evaluation von Körperbild verbessernden Pflegeinterventionen kennen

Zielgruppe

Pflegefachpersonen, FaGe, FaBe

Dauer

1 Tag

Abschluss

Kursbestätigung "Körperbild - Körperbildstörungen - Körperbildverbesserung"

Lehrbeauftragte/-r

Jürgen Georg, Pflegefachmann, -lehrer, -wissenschaftler (MScN), Lektor und Redaktor

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau / 09.15-16.30 Uhr

Kosten

CHF 290.–

Literatur-Tipp

Uschok, A. (2015). Körperbild – Körperbildveränderungen – Körperbildverbesse­rung. Bern: hogrefe

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
26.04.2021 26.04.2021 Unterrichtstage 520.108.00-211

Ihre Ansprechpersonen


Bruno Umiker

Bruno Umiker

Bereichsleiter Dienstleistungen / Stv. Geschäftsleiter

MAS ZFH Ausbildungsmanagement
CAS ZFH Ausbildner
Unternehmerseminar – IfB, Universität St. Gallen

Ich bin Mitglied der Geschäftsleitung und leite den Bereich der externen Dienstleistungen sowie die Organisation von Kursen und Tagungen. Bei institutionsinternen Weiterbildungen sind mir Individualität und Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen. Als Profi im Weiterbildungsmanagement berate und entlaste ich Betriebe in allen Prozessen der betrieblichen Weiterbildung, von der Analyse und Angebotsentwicklung über die Organisation/Administration und Durchführung bis hin zur Evaluation.

E-Mail
Moni Stäuble

Moni Stäuble

Sachbearbeiterin Kurse

Kauffrau, MPA

Bei Fragen rund um die 1-3-tägigen Kurse bin ich gerne Ihre Ansprechperson. Ich organisiere die Kurse und bin für die Administration zuständig. Mit unkomplizierten Lösungen erfülle ich (fast) alle Kundenwünsche und -anliegen ganz nach dem Motto "Der Kunde ist König". Als Kauffrau mit medizinischem Hintergrund bringe ich mein Fachwissen ein und kombiniere meine Teilzeitanstellung ideal mit meinen Familienaufgaben.

E-Mail

©2020 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz