Kurzbeschrieb

Mit diesem praxisorientierten und interprofessionellen Lehrgang bilden Sie sich als Koch, Köchin oder Bereichsleitung Hotellerie/Hauswirtschaft zum modernen Care Gastronomen/Gastronomin weiter. Sie setzen sich intensiv mit den Bedürfnissen alter Menschen auseinander und erwerben ein gerontologisches Grundwissen. Sie lernen, wie Sie die Verpflegung im Heim oder im ambulanten Setting nach neuesten Erkenntnissen ausrichten können. Sie wissen, wie Sie die Lebensqualität Ihrer Kundinnen und Kunden mit spezifischen Erkrankungen, in schwierigen Lebenssituationen oder mit herausfordernden Verhaltensweisen durch Ihre Arbeit steigern können. Der Lehrgang befähigt Sie, Ihren Bereich optimal, effizient und wirtschaftlich nach den Kriterien der Care Gastronomie zu organisieren. Ihre Rolle als Expertin resp. Experte für die Bedürfnisse alter Menschen und Fachperson für Esskultur, Kochkunst und Ernährung wird gestärkt und Sie können wesentlich zur guten interprofessionellen Zusammenarbeit beitragen – zum Nutzen der betagten Menschen und der Organisation. 

Zielgruppe

Der modulare Lehrgang richtet sich an ausgebildete Köche und Köchinnen EFZ, Chefköchinnen und -köche, Bereichsleitende Gastronomie / Hauswirtschaft und Hotellerie, Mitarbeitende von Organisationen, die in einem ambulanten Setting die Verpflegung von betagten Menschen sicherstellen («Essen auf Räder», Quartierküchen etc.)
Folgende Module sind auch für Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung geeignet, die sich interprofessionell zum Thema Care Gastronomie weiterbilden möchten: "Genuss und Ernährung im Alter", "Moderne Verpflegungskonzepte und Menüpläne", "Care Gastronomie auf dem interprofessionellen Parkett".

Aufnahmebedingungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung, in der Regel mit einem Fähigkeitsausweis oder Diplomabschluss (Sekundarstufe 2 oder Tertiärstufe)
  • IT-Kompetenzen: Grundlagen Microsoft-Programme, Internet- und Mailprogramme, Zugang zu Computer mit Internetanschluss
  • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" möglich. Beratung und Antrag: Careum Weiterbildung Studienberatung

Aufbau / Umfang

Dieser modulare Lehrgang besteht aus 5 Pflichtmodulen und schliesst mit einer Praxisarbeit und Präsentation ab. Er umfasst insgesamt 405 Lernstunden. Davon sind 156 Stunden (20 Tage) Präsenzunterricht und 249 Stunden angeleitetes Selbststudium (inkl. Projektarbeit und Präsentation).

Als Einstieg in den Lehrgang wird der Besuch eines Einführungsangebotes empfohlen. Dieses kann auch im angeleiteten Selbststudium absolviert werden. Jedes Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Die Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Wir empfehlen jedoch den Einstieg mit dem Modul Grundlagen der Care Gastronomie oder dem Modul Genuss und Ernährung im Alter. Jedes Modul kann auch als Einzelmodul besucht werden.

Einführungstag

Einführungstag

Modulbestätigung

Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während 5 Jahren an einen Lehrgang bei Careum Weiterbildung angerechnet werden.

Dauer

Die modulare Weiterbildung kann in einem Zeitraum von 1 bis 5 Jahren absolviert werden

Abschluss

Der modulare Lehrgang schliesst ab mit dem Zertifikat Careum Weiterbildung "Care Gastronom/in".

Anschluss

Für die Teilnehmenden, die eine Weiterbildung zum Institutionsleiter/in anstreben, werden alle 20 Präsenztage als gerontologische Weiterbildungstage anerkannt. Allenfalls mehr Informationen dazu erhalten Sie bei der Careum Weiterbildung Studienberatung.

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau
08.30–16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

  • Lehrgang (5 Pflichtmodule) CHF 5'700.–
  • Abschlussmodul CHF 900.– inkl. Apéro
  • Anmeldegebühr CHF 300.–
Bei Buchung eines Einzelmoduls statt des gesamten Lehrgangs zusätzlich pro Modul CHF 200.–
In den Kosten inbegriffen sind Einführungstag, Kursunterlagen, die Präsentation der Projektarbeit, die Lernplattform moodle und die kostenlose Studienberatung. Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Dozentinnen/Dozenten

  • Markus Biedermann, eidg. dipl. Küchenchef und Diplom-Gerontologe, Forum99 Partner für Esskultur im Alter
  • Brigitte Buri, dipl. Ernährungsberaterin FH, BESSERESSEN – Praxis für Ernährung, Bern
  • Sara Häusermann, dipl. Pflegefachfrau HF, BScN, MAS in Onkologischer Pflege, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen, Dozentin ZHAW
  • Urs Hirschi, dipl. Hotelmanager NDS HF, Stv. Geschäftsleiter, H PLUS S, Inhaber Mahlzeit GmbH Bern
  • Prof. Dr. phil. Regula Blaser, Psychologin
  • Thomas Wernli, dipl. Pflegefachmann HF, dipl. Hotelier, Direktor, pflegimuri, Muri AG

Datenübersicht

Moduldaten auf einen Blick. Diese Datenübersicht erleichtert Ihnen die Auswahl der Module zu Ihrem Lehrgang.

Download

PDF-Broschüre
Anmeldeset


Buchen

1 Einführungstag (optional) + 5 Pflichtmodule + Abschlussmodul
Module sind auch einzeln buchbar.

Einführungstag

Details

Übersicht Daten

Pflichtmodul: Gerontologische Grundlagen für Care Gastronomen

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
28.04.2021 15.05.2021 Unterrichtstage AA1_011_210428
22.11.2021 24.11.2021 Unterrichtstage AA1_011_211122

Pflichtmodul: Grundlagen der Care Gastronomie

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
29.09.2021 01.10.2021 Unterrichtstage CG1_011_210929

Pflichtmodul: Genuss und Ernährung im Alter

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
10.01.2022 27.01.2022 Unterrichtstage CG1_020_220110

Pflichtmodul: Moderne Verpflegungskonzepte und Menüplanung

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
08.03.2022 18.03.2022 Unterrichtstage CG1_030_220309

Pflichtmodul: Care Gastronomie auf dem interprofessionellen Parkett

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
28.04.2022 13.05.2022 Unterrichtstage CG1_050_220428

Abschlussmodul: Projektarbeit und Präsentation Care Gastronomie

Details

Beginn Ende Nummer Buchen
28.06.2022 07.09.2022 Unterrichtstage CG1_900_220628
Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste | = Anmeldung via Kooperationspartner

Ihre Ansprechpersonen


Susanna Schubiger

Susanna Schubiger

Bereichsleiterin Altern & Gesellschaft

Physiotherapeutin FH,
Weiterbildungsmanagerin Universität Bern,
Gerontologie Universität Zürich

Ich leite die Bereiche Altern & Gesellschaft sowie Care Gastronomie & Hauswirtschaft.
Seit vielen Jahren bin ich im Bereich Bildung im Gesundheitswesen tätig.
Meine Bereiche interessieren mich nicht nur als Gerontologin sondern auch als Gesundheitsvorsteherin einer Gemeinde, wo ich für die Gesundheitszentren, die Spitex und eine Baugenossenschaft zuständig bin.

E-Mail
Claudia Zanvit

Claudia Zanvit

Sachbearbeiterin Lehrgänge / Moodle

Ausbildung zur Reformfachverkäuferin, 20 jährige Tätigkeit im Backoffice und in der Mandatsbetreuung, Zusatzausbildung zur dipl. Fotografin und dipl. Ernährungsberaterin

Ich administriere den Bereich Altern & Gesellschaft und bin für Fragen rund um unsere Lernplattform Moodle zuständig.
Das Thema Altern betrifft uns alle über kurz oder lang und die damit verbundenen Themen werden immer aktueller. Es ist mir ein Anliegen unseren Teilnehmenden auf der administrativen Seite die bestmögliche Unterstützung anzubieten, so dass sie sich vollends auf ihre Ausbildung konzentrieren können. Nebenberuflich bin ich als freischaffende Fotografin mit meiner Kamera unterwegs und widme mich als dipl. Ernährungsberaterin Menschen, die interessiert an einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sind.

E-Mail

©2020 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz