Kurzbeschrieb

Der Personalmangel an qualifizierten Fachfrauen/Fachmänner Höhere Fachschule (HF) Operationstechnik (OT) in der Operationspflege hat an vielen Spitälern ein kritisches Ausmass angenommen. Die Einführung der DRG hat aufgrund des finanziellen Drucks den Mangel an Nachwuchs im Operationsbereich verschärft. Die wirtschaftliche Auslastung eines Operationssaals nimmt an Bedeutung zu. Damit steigen die Belastung der Teams und deren Anfälligkeit für Ausfälle und Fluktuation. Es benötigt neue Ansätze, um das Fachpersonal OT HF im Operationssaal zu entlasten.
Dieses Weiterbildungsangebot soll diese Unterstützung bringen in Form einer attraktiven, überlegten und anschlussfähigen Lösung für Fachfrauen/Fachmänner Gesundheit mit EFZ. Ihre Ressourcen sollen zukünftig genutzt werden, um das diplomierte Personal HF OT in ihren anspruchsvollen Aufgaben zu unterstützen und zu entlasten.

Profil

Die modulare Weiterbildung richtet sich an FaGe mit EFZ, die im Operationssaal Assistenztätigkeit in Zusammenarbeit (Tandem) mit dem diplomierten Fachpersonal OT HF übernehmen wollen und die entsprechenden Voraussetzungen wie Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Belastbarkeit, Konzentrationsfähigkeit und Flexibilität mitbringen.
Sie übernehmen verschiedene, vom diplomierten Personal delegierte Aufgaben. Sie treffen die notwendigen Vorbereitungen für geplante Operationen. Sie übernehmen das Anreichen oder Instrumentieren von Materialien bei definierten Routineeingriffen. In beiden Bereichen sind sie für die aseptische Arbeitsweise und die Durchführung hygienischer Massnahmen mitverantwortlich. Nach der Operation unterstützen sie die Fachfrau/den Fachmann HF OT bei der postoperativen Versorgung der Patientinnen und Patienten und beim Entsorgen und Reinigen der Instrumente.
Die FaGe ist eine wertvolle Unterstützung und entlastet die Fachpersonen HF OT im perioperativen Bereich.

Zielgruppe

Der modulare Lehrgang richtet sich an

  • Fachpersonen Gesundheit mit EFZ, welche eine verantwortungsvolle und spannende Herausforderung im Operationsbereich neu übernehmen wollen

Aufnahmebedingungen

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis Fachfrau/Fachmann Gesundheit oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • mindestens 1-2 Jahre Berufserfahrung
  • Anstellung im Operationsbereich
  • Anwendungsmöglichkeiten des Gelernten in der Praxis
  • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich (basierend auf der Äquivalenz zur Ausbildung FaGE mit EFZ). Beratung und Antrag: Careum Weiterbildung Studienberatung

Aufbau / Umfang

Der modulare Lehrgang "Fachweiterbildung Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) im Operationsbereich" besteht aus 5 Pflichtmodulen.

Der Lehrgang umfasst insgesamt 450 Lernstunden. Davon sind 200 Stunden (25 Tage) Präsenzunterricht und 250 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Als Einstieg in den Lehrgang wird der Besuch eines Einführungstags empfohlen. Er kann auch im angeleiteten Selbststudium absolviert werden.

Jedes Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab.

Die Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Jedes Modul kann auch als Einzelmodul besucht werden.

Modulbestätigung

Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während 5 Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.

Dauer

Die modulare Weiterbildung kann in einem Zeitraum von 1-5 Jahren absolviert werden.

Abschluss

Der modulare Lehrgang schliesst ab mit dem Zertifikat Careum Weiterbildung "Fachfrau/Fachmann Gesundheit mit Fachvertiefung im perioperativen OP-Bereich"

Anschluss

Verschiedene Module können an andere modulare Lehrgänge bei Careum Weiterbildung angerechnet werden.

Informationen dazu bei der Careum Weiterbildung Studienberatung

Ort / Zeit

Universitätsspital Zürich
08.30 - 16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

Lehrgang (5 Pflichtmodule)CHF 9'000.–
Modul als Teil des LehrgangsCHF 1'800.–
AnmeldegebührCHF 300.–

Bei Buchung eines Einzelmoduls statt des gesamten Lehrgangs zusätzlich pro Modul CHF 200.–

In den Kosten inbegriffen sind Einführungstag, Kursunterlagen, Supervision, die Benützung der Bibliothek und der Lernplattform moodle.
Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Die erste Durchführung dieses neu konzipierten Lehrgangs wird intensiv evaluiert. Daraus ergeben sich ggf. curriculare Anpassungen.

Durchführungsdaten

Moduldaten auf einen Blick. Diese Datenübersicht erleichtert Ihnen die Auswahl der Module zu Ihrem Lehrgang.

Weitere Infos

Tel. 41 (0)62 837 58 22
E-Mail info.pflege@careum-weiterbildung.ch

Kooperationspartner

In Zusammenarbeit mit dem Universitätsspital Zürich

Logo_Universit�tsspital_Z�rich

Module

Bitte buchen Sie:
1 Einführungstag (optional) + 5 Pflichtmodule

Einführungstag

Detailausschreibung

Start Ende Nummer buchen
09.01.2018 09.01.2018 Präsenztage STB_040_180109
17.01.2018 17.01.2018 Präsenztage STB_040_180117
07.03.2018 07.03.2018 Präsenztage STB_040_180307
03.04.2018 03.04.2018 Präsenztage STB_040_180403
25.04.2018 25.04.2018 Präsenztage STB_040_180425
13.06.2018 13.06.2018 Präsenztage STB_040_180613
10.07.2018 10.07.2018 Präsenztage STB_040_180710
15.08.2018 15.08.2018 Präsenztage STB_040_180815
22.08.2018 22.08.2018 Präsenztage STB_040_180822
26.09.2018 26.09.2018 Präsenztage STB_040_180926
17.10.2018 17.10.2018 Präsenztage STB_040_181017
09.01.2019 09.01.2019 Präsenztage STB_040_190109

Pflichtmodul: Modul Herz und Gefässe

Detailausschreibung

Start Ende Nummer buchen
24.10.2017 14.12.2017 Präsenztage FG0_150_171024

Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste

Struktur

Dieser Lehrgang besteht aus:

Studienberatung

Marlène Wälchli Schaffner
Tel +41 62 837 58 39
E-Mail