Kurzbeschrieb

Werte und Normen einer Organisation bilden das Fundament für tragfähige Beziehungen mit den verschiedenen Anspruchsgruppen. Zusammen mit einer sorgfältigen Analyse der gesundheits- und sozialpolitischen Einflussfaktoren auf die Organisation sind diese auch Ausgangspunkt einer nachhaltigen Strategieentwicklung.

Dieses Modul befähigt Sie, einen Strategieprozess sorgfältig und systematisch zu implementieren – dank dem grundlegenden Wissen über Strategieprozesse und Kompetenzen in der Umsetzung der Instrumente des strategischen Managements. Sie lernen, wie Sie strategisch klug über Ihre Unternehmung kommunizieren. Wir laden Sie ein zum Nachdenken und kritischen Reflektieren über Ihren Betrieb, das Umfeld und die Umwelt und ermutigen Sie, Ihren Bereich oder den gesamten Betrieb in seinem Kontext strategisch neu zu denken. Wir möchten Sie inspirieren, den Weg zur Umsetzung Ihrer Strategie im eigenen Betrieb aktiv und überlegt zu gestalten.

Handlungskompetenzen

Die Studierenden

  • können das Zusammenspiel der Akteure im Gesundheits- und Sozialsystem und damit die Mechanismen im sozial- und gesundheitspolitischen Umfeld erkennen, interpretieren und die entsprechenden Schlussfolgerungen für den eigenen Betrieb ziehen
  • sind in der Lage gesundheits- und sozialpolitische Trends zu erkennen
  • können die Zusammenarbeit mit der eigenen Trägerschaft konstruktiv gestalten
  • unterscheiden zwischen Unternehmens- und Organisationskultur und können auf die jeweiligen Kulturebenen sinnstiftend einwirken
  • können die Vernetzung der inneren und äusseren Einflussfaktoren auf den Betrieb darstellen und strategische Schlussfolgerungen ziehen
  • sind in der Lage, die Instrumente des strategischen Managements zielgerichtet anzuwenden und nach ihrer situationsbezogenen Anwendbarkeit zu beurteilen
  • erarbeiten eine strategische Landkarte für ihren eigenen Betrieb resp. Bereich.

Inhalte

  • Das Gesundheits- und Sozialwesen der Schweiz
  • Gesundheits- und sozialpolitische Trends
  • Normatives Management
  • Unternehmenskommunikation, Lobbying und Agenda Setting
  • Systemisches Denken und Handeln
  • Vernetzten Denkens zur Lösung komplexer Herausforderungen
  • Vom strategischen Konzept zum Strategieprozess
  • Durchführung strategischer Analysen
  • Formen der Strategieformulierung
  • Instrumente des strategischen Managements
  • Möglichkeiten der Strategieimplementierung

Zielgruppe

  • Personen, die eine Einheit oder einen Betrieb als Ganzes führen
  • Personen, die sich auf die Höhere Fachprüfung "Institutionsleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen" vorbereiten wollen

Aufnahmebedingungen

  • Berufsausbildung, in der Regel im Gesundheits- oder Sozialbereich, mit Fähigkeitszeugnis oder Diplomabschluss
  • Abschluss einer Führungsausbildung auf Stufe Teamleitung
  • Mindestens 2 Jahre Führungserfahrung auf der Stufe Team, Abteilung, Organisationseinheit im Gesundheits- oder Sozialbereich
  • Führungsfunktion auf Bereichs- oder Abteilungsebene im Gesundheits- und Sozialbereich (d.h. in der Regel Führung von Führenden, z.B. Teamleiterinnen und Teamleiter) vor Beginn der Weiterbildung

Lernmethoden

Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrer beruflichen Praxis herstellen.
Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Aufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform moodle hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen.

Dauer

114 Lernstunden. Davon sind 72 Stunden (9 Tage) Präsenzunterricht und 42 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Abschluss

Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.

Lehrbeauftragte/-r

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau
08.30 - 16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

CHF 2'700.– als Teil eines Lehrganges
CHF 2'900.– als Einzelmodul

Weitere Infos

Dieses Modul ist Teil der Lehrgänge "Institutionsleitung in Organisationen im Gesundheits- und Sozialbereich" und des Vorbereitungskurses "Höhere Fachprüfung Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich". Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.

Daten- und Preisanpassungen vorbehalten.

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
28.08.2019 18.10.2019 Präsenztage FM2_050_190828
Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste | = Anmeldung via Kooperationspartner

Ihre Ansprechpersonen


Ursula Röhl

Ursula Röhl

Bereichsleiterin

M.A. Sozial- und Gesundheitsmanagement
Mediatorin für Wirtschaft und Arbeit
Business- & Managementcoach (SGM)
OE-Beraterin

Ich leite den Bereich Leadership & Management.
Mein Ziel ist, die Studierenden bei Careum Weiterbildung im Rahmen der Führungsweiterbildung zu ermutigen, Problem- und Fragestellungen, sowie Lösungen und Überzeugungen aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.

E-Mail
Lilian Blunschi

Lilian Blunschi

Sachbearbeiterin Lehrgänge, Berufsbildnerin

Kauffrau

Ich bearbeite die Belange rund um den Bereich Leadership & Management. Mein Engagement für eine individuelle Kundenzufriedenheit hat für mich oberste Priorität. Gemeinsam finde ich mit Ihnen die beste Lösung für Ihr Anliegen. Zudem begleite und betreue ich mit grosser Freude unsere KV-Lernenden während ihrer Ausbildung.

E-Mail

©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz