Kurzbeschrieb

Rheuma betrifft rund 2 Millionen Menschen in der Schweiz und umfasst 200 Erkrankungen des Bewegungsapparates. Rheuma verursacht Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an Gelenken Knochen, Sehnen und Bändern. Patientinnen und Patienten mit rheumatischen Erkrankungen finden sich in allen Settings der Pflege (Spitex, Langzeit- und Akutpflege, Rehabilitation).

Handlungskompetenzen

  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, die häufigsten Erkrankungen und die wichtigsten Therapien aus der Rheumatologie zu verstehen und zu unterscheiden.
  • Sie erkennen Schwierigkeiten (Schmerzen, Funktionseinschränkungen) und bieten ressourcenorientierte Lösungsmöglichkeiten in ihrem Kompetenzbereich an.
  • Sie sind fähig, pflegerisch-therapeutische Interventionen in Absprache mit der dipl. Pflegefachperson anzuwenden.
  • In Absprache mit der diplomierten Pflegefachfrau beraten sie die Patientinnen und Patienten zu Unterstützungsangeboten.
  • Sie kennen die Dienstleistungsangebote der Rheumaliga Schweiz und können die Betroffenen gezielt darauf hinweisen.

Inhalte

  • Pathophysiologie, Diagnostik und medizinische Behandlung folgender Krankheiten: Rheumatoide Arthritis, Arthrose, Osteoporose, Rückenschmerzen, Weichteilrheuma.
  • ATL, Schmerzmanagement, Bewegung und Unterstützungsmassnahmen im interprofessionellen Team (Physio, Ergo, Pflege, Betroffene)
  • Beratung von Betroffenen

Aufnahmebedingungen

  • Diplomierte Pflegefachpersonen, Fachfrau/-mann Gesundheit, Fachfrau/-mann Betreuung oder gleichwertiger Abschluss
  • mind. 1 Jahr Berufserfahrung
  • Aufnahme mit anderen Bedingungen "sur dossier" (auf Antrag) möglich

Lernmethoden

Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrer beruflichen Praxis herstellen.
Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Aufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform moodle hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen.

Dauer

60 Lernstunden. Davon sind 24 Stunden (3 Tage) Präsenzunterricht und 36 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Abschluss

Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.

Lehrbeauftragte/-r

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau
08.30 - 16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

CHF 950.– als Teil eines Lehrganges
CHF 1'050.– als Einzelmodul

Weitere Infos

Dieses Modul ist Teil der modularen Weiterbildung Pflege Update. Es kann auch als Einzelmodul besucht werden.

Daten- und Preisanpassungen vorbehalten.

Produkteblatt zum Download als PDF

Kooperationspartner

Entwickelt in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Rheumaliga Schweiz

Durchführungen

Beginn Ende Nummer
16.05.2019 27.06.2019 Präsenztage PB0_070_190516
Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste | = Anmeldung via Kooperationspartner

Ihre Ansprechpersonen


Rahel Stöckli

Rahel Stöckli

Bereichsleiterin

Dipl. Pflegefachfrau HF
Zur Zeit M.A. Bildung + eEducation

Ich leite die Bereiche Pflege & Betreuung, Beratung & Kommunikation sowie Lehren & Lernen. Es ist mir ein zentrales Anliegen, attraktive Weiterbildungsangebote zu gestalten, die auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Kundinnen auf allen Bildungsstufen eingehen. Besonders stark beschäftigt mich die Digitalisierung in der Bildung mit all ihren Facetten.

E-Mail
Sonja Merz

Sonja Merz

Sachbearbeiterin Lehrgänge

Kauffrau

Ich administriere die Bereiche Pflege & Betreuung, Alter(n) & Generationen, Mütter- & Väterberatung, Beratung & Kommunikation sowie Lehren & Lernen.
Dabei steht Kundenzufriedenheit für mich an oberster Stelle. "Geht nicht!" – gibt es bei mir nicht. Jeden Tag neue Herausforderungen anzupacken und individuelle Lösungen zu finden bereichert meinen Arbeitsalltag.

E-Mail

©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz