Kurzbeschrieb

In diesem Modul lernen Sie den Umgang mit komplexen, herausfordernden und emotional belastenden Beratungs­situationen und gewinnen Sicherheit auch in schwierigen Aufgabenstellungen. Für die Beratungen von Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und Familien in Notsituationen oder akuten Krisen erwerben Sie theoretische Grundlagen und praxisorientierte Strategien für Ihren Beratungsalltag. Sie erfahren den Nutzen von Coaching und Supervision. Aufgrund Ihrer differenzierten (Selbst-)Reflexion entwickeln Sie Ihre persönliche Beratungsperspektive, leiten Massnahmen für Ihre professionelle Berufspraxis ab und setzen sich mit Möglichkeiten und Grenzen Ihrer Tätigkeit auseinander.

Handlungskompetenzen

Die Studierenden

  • verbinden Theorie- und Erfahrungswissen bezüglich Beratung, Empowerment, Gesundheitsförderung und Prävention in der Mütter- und Väterberatung
  • bewältigen herausfordernde und emotional belastende Beratungssituationen
  • führen kompetent Beratungsgespräche im unfreiwilligen Kontext
  • reflektieren herausfordernde Beratungssituationen systematisch und leiten Schlussfolgerungen für Ihre berufliche Praxis ab
  • beschreiben Nutzen und Indikation für Coaching und Supervision in Ihrem Berufsfeld
  • sind fähig, basierend auf dem neu erworbenen Wissen, die persönliche Beratungsperspektive weiterzuentwickeln und Massnahmen abzuleiten
  • erkennen, dass die Weiterentwicklung der Beratungskompetenz ein permanenter Lernprozess ist.

Inhalte

  • Beratung in komplexen Familiensystemen, Beratung von Familien in herausfordernden Lebenssituationen bzw. Krisen (z.B. Alleinerziehende, Patchwork Familien, sozial isolierte, stigmatisierte Familien)
  • Eltern in Not (z.B. Armut, Arbeitslosigkeit, psychische Erkrankungen, Trauma)
  • Umgang mit emotionalen Belastungen (z.B. Krisensitua­tionen)
  • Kriseninterventionskonzept
  • Vertiefung Reflexionsinstrumente (Bsp. GIBBS)
  • Qualitätskriterien der Beratung
  • Entwicklungsprozess der eigenen Beratungskompetenz
  • Gesundheitsförderung und Prävention im Auftrag der Mütter- und Väterberatung – aber wie?
  • Grundlagen Coaching und Supervision
  • Auseinandersetzung mit eigenen Möglichkeiten und Grenzen

Aufnahmebedingungen

  • Diplomabschluss auf Tertiärstufe A oder B, in Gesundheit (Pflege, Kindererzieherin) und/oder Soziales und Jugendpsychologie (Sozialpädagogin, Sozialarbeit).
  • Hebammen FH
  • Berufserfahrung im Frühbereich
  • Anstellung als MVB: Empfehlung 40%
  • Aufnahme mit anderen Bedingungen "Sur dossier" (auf Antrag) möglich

Lernmethoden

Spannende theoretische Inputs werden mit Fallbeispielen, Fachdiskussionen sowie Projekt- und Gruppenarbeiten ergänzt, die einen direkten Bezug zu Ihrer beruflichen Praxis herstellen.
Während des angeleiteten Selbststudiums werden Sie durch Leseaufgaben und konkrete Fragestellungen insbesondere zur Anwendung des Gelernten in ihrem Alltag unterstützt. Unsere Lernplattform moodle hilft Ihnen beim individuellen und kooperativen Lernen.

Dauer

90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5 Tage) Präsenzunterricht und 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Abschluss

Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.

Lehrbeauftragte/-r

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau
08.30 - 16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

CHF 1'900.– als Teil eines Lehrganges
CHF 2'100.– als Einzelmodul

In den Kosten inbegriffen sind Einführungstag, Kursunterlagen, die Benützung der Bibliothek und der Lernplattform moodle.
Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
06.03.2020 28.08.2020 Präsenztage MVB_040_200306
Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste | = Anmeldung via Kooperationspartner

Ihre Ansprechpersonen


Melanie Wächtler

Melanie Wächtler

Lehrgangsverantwortliche Mütter- und Väterberatung

z.Z. M.A. Management für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
B.Sc. in Pflege
SVEB1
Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivmedizin
Gesundheits – und Kinderkrankenpflegerin

Lebendig, innovativ und empathisch begleite ich Dozierende und Lernende in ihrer Ausbildung zur Mütter- und Väterberaterin. Als Dozentin im Bereich Pflege, Leadership- und Management sowie Kurse im Skillstraining möchte ich authentisch und freudig zum Lernen begeistern. Ganz nach dem Motto: Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung, und gedeiht mit der Freude am Leben.

E-Mail
Sonja Merz

Sonja Merz

Sachbearbeiterin Lehrgänge

Kauffrau

Ich administriere die Bereiche Pflege & Betreuung, Altern & Gesellschaft, Mütter- & Väterberatung, Beratung & Kommunikation sowie Lehren & Lernen.
Dabei steht Kundenzufriedenheit für mich an oberster Stelle. "Geht nicht!" – gibt es bei mir nicht. Jeden Tag neue Herausforderungen anzupacken und individuelle Lösungen zu finden bereichert meinen Arbeitsalltag.

E-Mail

©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz