Kurzbeschrieb

Was beschäftigt Frauen und Männer in der Schwangerschaft und rund um die Geburt? Wie entwickelt sich ein Kind vorgeburtlich und unmittelbar nach der Geburt? Was wirkt sich in der frühesten Lebensphase günstig, was ungünstig aus?

Antworten auf diese Leitfragen finden Sie, indem Sie sich in diesem Modul mit Erkenntnissen und Fragen der Pränatalpsychologie, der frühesten Entwicklung von Kindern und Eltern und mit bio-psycho-sozialen Wechselwirkungen auseinandersetzen.

Sie lernen das erworbene Wissen anzuwenden, um werdende Mütter und Väter im Übergang zur Elternschaft zu begleiten und Kind wie Familie (Eltern, Geschwister) den gemeinsamen Start zu erleichtern. Dafür setzen Sie sich auch mit biografischen und sozio-kulturellen Themen auseinander, welche unsere Wahrnehmungen und Bewertungen von Elternschaft und Babyzeit beeinflussen.

Handlungskompetenzen

Die Studierenden

  • sind in der Lage das Befinden und Verhalten des Säuglings, der Mutter, des Vaters sowie erste Säugling-Betreuungsperson-Interaktionen zu beobachten und einzuschätzen
  • können die elterlichen Geburtsverarbeitung und Vorstellungen vom Kind einschätzen
  • erkennen dysfunktionale Entwicklungsverläufe und ungünstiges Elternverhalten
  • sind in der Lage, vorausschauende (antizipatorische) Entwicklungsbegleitung zu leisten
  • erkennen weiteren Unterstützungsbedarf und Kindswohlgefährdung
  • sind in der Lage zu erkennen wann und an wen Triage erfolgen soll 
  • reflektieren eigene Haltungen und Erfahrungen zu Themen wie Elternschaft, Kinderwunsch, Kinderlosigkeit.

Inhalte

  • Pränatale Entwicklung Kind und Eltern
  • Schwangerschaft, Auswirkungen der bio-psycho-sozialen, materiellen Situation
  • Übergang zur Elternschaft; Mutter/Vater werden
  • Geburt, Wochenbett, das Neugeborene
  • Erster Alltag
  • Gelingende und gefährdete Entwicklung
  • Vorstellungen, Theorien von Entwicklung und Kindheit

Aufnahmebedingungen

  • Diplomabschluss auf Tertiärstufe A oder B, in Gesundheit (Pflege, Kindererzieherin) und/oder Soziales und Jugendpsychologie (Sozialpädagogin, Sozialarbeit).
  • Hebammen FH
  • Berufserfahrung im Frühbereich
  • Anstellung als MVB: Empfehlung 40%
  • Aufnahme mit anderen Bedingungen "Sur dossier" (auf Antrag) möglich

Lernmethoden

  • Vermittlung, Diskussion, Reflexion von Informationen (Plenum und Gruppen)
  • Beschäftigung mit Texten und Filmen
  • Training von Fertigkeiten/Skills: Beobachtung, Einschätzung, Kommunikation, Reflexion
  • Vertiefung und Anwendung durch Fallarbeit in angeleitetem Selbststudium (einzeln oder zu zweit, Intervision in Gruppen)

Dauer

90 Lernstunden. Davon sind 40 Stunden (5 Tage) Präsenzunterricht und 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Abschluss

Das Modul schliesst mit einem Kompetenznachweis ab. Für ein erfolgreich abgeschlossenes Modul wird eine Modulbestätigung ausgestellt. Das Modul kann während fünf Jahren an einen Lehrgang angerechnet werden.

Lehrbeauftragte/-r

Ort / Zeit

Careum Weiterbildung, Aarau
08.30 - 16.30 Uhr (8 Lektionen pro Präsenztag)

Kosten

CHF 1'900.– als Teil eines Lehrganges
CHF 2'100.– als Einzelmodul

In den Kosten inbegriffen sind Einführungstag, Kursunterlagen, die Benützung der Bibliothek und der Lernplattform moodle.
Preis-, Struktur- und Datenanpassungen bleiben vorbehalten.

Kooperationspartner

Dieses Modul wird in Kooperation mit dem Marie-Meierhofer-Institut für das Kind angeboten.

Buchen

Beginn Ende Nummer Buchen
07.01.2021 11.02.2021 Präsenztage MVB_050_210107
Legende: = freie Plätze | = wenig freie Plätze | = ausgebucht, Anmeldung auf Warteliste | = Anmeldung via Kooperationspartner

Ihre Ansprechpersonen


Melanie Wächtler

Melanie Wächtler

Modulverantwortliche Mütter- und Väterberatung

z.Z. M.A. Management für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
B.Sc. in Pflege
SVEB1
Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivmedizin
Gesundheits – und Kinderkrankenpflegerin

Lebendig, innovativ und empathisch begleite ich Dozierende und Lernende in ihrer Ausbildung zur Mütter- und Väterberaterin. Als Dozentin im Bereich Pflege, Leadership- und Management sowie Kurse im Skillstraining möchte ich authentisch und freudig zum Lernen begeistern. Ganz nach dem Motto: Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung, und gedeiht mit der Freude am Leben.

E-Mail
Sonja Merz

Sonja Merz

Sachbearbeiterin Lehrgänge

Kauffrau

Ich administriere die Bereiche Pflege & Betreuung, Mütter- & Väterberatung, Beratung & Kommunikation sowie Lehren & Lernen.
Dabei steht Kundenzufriedenheit für mich an oberster Stelle. "Geht nicht!" – gibt es bei mir nicht. Jeden Tag neue Herausforderungen anzupacken und individuelle Lösungen zu finden bereichert meinen Arbeitsalltag.

E-Mail

©2018 Careum Weiterbildung, Aarau, Schweiz