Aktuell

Film-Empfehlung: Stimme des Abends

«Stimme des Abends» ist ein sozialpolitischer, poetischer Film, der die Frage nach dem Umgang mit den immer älter werdenden Menschen in unserer Gesellschaft und deren Platz in unserem Leben aufwirft.



Der Dokumentarfilm «Stimme des Abends» spielt in einer wegen Corona nach aussen verschlossenen Altersresidenz. Die Spazierfahrten reichen nur noch bis in den heiminternen Garten, die blühenden Blumen wecken Erinnerungen – wie es wohl daheim aussieht?

Margarete schreibt tief in ihren Rollstuhl gebeugt Briefe an ihre Enkelin, an Freunde und Familie und in ihrem Tagebuch verarbeitet sie die zu Herzen gehenden Fragen und Beschwerden der letzten Etappe ihres Lebens. Obwohl man weiss, dass man sterben wird, soll auch dieser Lebensabschnitt noch eine Qualität in sich bergen – dies das tiefe Anliegen von Mathias, dem Heimleiter. Doch wieso haben wir Angst vor dem Tod und kennen wir die Bedürfnisse der Menschen im hohen Lebensalter?

Gelebte Erfahrungen werden als Ressourcen für unsere Gesellschaft in die Welt getragen und so werden die Menschen im Film Hoffnungsträger im Besonderen in dieser vom Abstand geprägten Zeit.

«Stimme des Abends» – eine poetische Hommage für Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt und für alle, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen.
Ausgezeichnet mit dem "Sweden Film Award" für den besten Kurzdokumentarfilm.

Zu sehen auf www.kino-online.ch 


Mit einem freiwilligen Kinoeintritt ermöglichen Sie es, den Film- und Musikschaffenden die ihnen zustehenden Tantiemen auszuzahlen.